Metzgerei Hein-Hofmann

Der Tradition verbunden


Metzgerei mit Partyservice in der vierten Generation

Die Metzgerei Hein in Würzburg wurde am 31. Januar 1899 von Metzgermeister Anton Georg Hein gegründet. Sie befand sich damals in der Handgasse in Würzburg. Luise und Edmund Hein, die Eltern von Kurt Hein betrieben dann ihre Metzgerei mit Gastwirtschaft in Oberthulba bei Bad Kissingen. Rosemarie und Kurt Hein führten die Tradition ab 1958 erst in Marktbreit und dann am heutigen Standort in Würzburg fort. Maria und Adolf Hofmann eröffneten ihr Unternehmen 1970 in Rottendorf und führten dieses erfolgreich bis zu ihrer Übergabe.

In den Jahren 1993 und 1996 übernahmen Birgit Hofmann, geb. Hein, und Siegfried Hofmann die Metzgerei Fachbetriebe ihrer Eltern. Mit der Meisterprüfung von Sohn Benjamin Hofmann im Juli 2008 folgt bereits die nächste Generation. Ebenso wie er, arbeitet auch seine Lebensgefährtin Elena in der Metzgerei Hein-Hofmann. Der jüngere Sohn Felix erlernte den Beruf des Hotelfachmanns im Hotel Maritim in Würzburg und arbeitet zusammen mit seiner Partnerin Kristin in der von der Familie Hofmann geführten Weinstube Johanniterbäck.


Metzgerei als Ausbildungsbetrieb: Ausbildungsplätze Metzger und Verkauf

Zurzeit beschäftigt unser Familienunternehmen 22 Mitarbeiter.

Unsere Würzburger Metzgerei ist ein Ausbildungsbetrieb, in dem wir engagierte Jungen und Mädchen zu Fachkräften unseres Berufes ausbilden.

Wir suchen immer nach jungen, tatkräftigen Auszubildenden im Einzelhandel. Momentan erlernen in der Produktion drei junge Männer das Fleischerhandwerk.

Wir sind stolz sagen zu können, dass unsere Azubis mit zu den Besten ihres Faches gehören.